Visa baut durch eine Partnerschaft mit dem größten Fußballturnier Afrikas die Verbindung zum Fußball weiter aus

Accra, Ghana – 19. November 2018 – Der weltweit führende Zahlungsdienstleister Visa (NYSE: V) stellt seine globale Marke und Technologien für die Zahlungsabwicklung in den Dienst des afrikanischen Fußballs. Das Unternehmen kündigte eine Partnerschaft mit der Confédération Africaine de Football (CAF) an und wird in den Jahren 2019 und 2021 als Sponsor des Total Africa Cup of Nations (Afrika-Cup) auftreten.

Der Sponsoring-Vertrag sieht vor, dass der Konzern bei den Turnieren 2019 und 2021 an allen Veranstaltungsorten als ausschließlicher Zahlungsdienstleister auftritt und beim Ticket-Kauf am Schalter und online eine Vorzugsstellung erhält. Darüber hinaus engagiert sich Visa als offizieller Partner der 1100 Einlaufkinder, die sich den Traum erfüllen können, ihre Fußballhelden auf den Platz zu führen.

Visa setzt sich schon lange für den Fußball ein, unter anderem seit 2007 als Sponsor der FIFA-Weltmeisterschaft. Nach einer erfolgreichen Kampagne bei der FIFA Weltmeisterschaft 2018 in Russland laufen nun die Vorbereitungen auf die bevorstehende FIFA Frauen-Weltmeisterschaft 2019 in Frankreich. Die neue Partnerschaft mit dem Afrika-Cup entspricht der Unternehmensstrategie, die auf globaler Ebene gewonnenen Sponsoring-Erfahrungen auch bei regionalen Turnieren zu nutzen.

Ahmad, Präsident der Confédération Africaine de Football (CAF), sagte: „Die Vorteile einer Investition in den afrikanischen Fußball liegen klar auf der Hand. Fußball ist der absolute Lieblingssport von Verbrauchern auf dem ganzen Kontinent, und wir freuen uns sehr, Visa als Sponsor des Africa-Cups begrüßen zu dürfen. Diese Partnerschaft mit der CAF ermöglicht es Visa, eine stärkere Verbindung zu den Kunden aufzubauen und die CAF als innovative Marketingplattform zu nutzen. Afrika ist so gut vernetzt wie nie zuvor, und das Zahlungsnetzwerk von Visa wird Fans in der gesamten Region zugutekommen. Ich bin überzeugt, dass wir den afrikanischen Fußball gemeinsam voranbringen können.“

„Fußball ist mit geschätzten vier Milliarden Fans die beliebteste Sportart der Welt und entspricht den Unternehmenswerten von Visa, also Akzeptanz und Inklusion. Der Total Africa Cup of Nations ist das wichtigste Fußballereignis der Region, und der afrikanische Fußball zeigt sich hier von seiner besten Seite. Wir sind sehr stolz darauf, mit der CAF, Lagardère Sports und dem Africa-Cup zusammenarbeiten zu können, um den Fußball in unseren Schlüsselmärkten zu fördern“, so Andrew Torre, Visa Regional President für Mittel- und Osteuropa, Nahost und Afrika (CEMEA).

„Als exklusiver Partner für Zahlungsdienstleistungen in einigen der größten Sportanlagen der Welt können wir die neuesten Innovationen im Bereich der Zahlungsabwicklung auf globaler Ebene vorstellen. Dies hat sich nachweislich positiv auf die Erfahrungen der Fans und Händler vor Ort ausgewirkt. Wir freuen uns auf einen fantastischen Sommer 2019, in dem wir durch unser Sponsoring die leidenschaftlichsten und engagiertesten Fußballzuschauer über unser leistungsstarkes, zuverlässiges und sicheres Zahlungsnetzwerk verbinden und unvergessliche Erlebnisse schaffen können, und zwar für Fans in aller Welt, Karteninhaber und Kunden gleichermaßen“, so Torre.

Das globale Sponsoring zielt darauf ab, die Märkte in den Gastgeberländern zu unterstützen, indem mehr örtliche Händler an das Zahlungsnetzwerk von Visa angeschlossen werden, damit die anreisenden Fans aus aller Welt auf sichere und bequeme Art Zahlungen leisten können. Visa bietet Karteninhabern auch immer wieder die Chance, Tickets für bestimmte Spiele zu gewinnen und von der einfachen Zahlungsabwicklung vor Ort zu profitieren. Bei der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2018 konnten Fans und Händler in den 12 Stadien in Russland sichere kontaktlose Zahlungstechnologien nutzen.

Visa will den Africa-Cup nutzen, um örtlichen Gemeinschaften, Kunden, Partnern und Fans, die zusammenkommen, um ihre afrikanischen Lieblings-Teams anzufeuern, ein rundum positives Erlebnis zu ermöglichen.

Diese wegweisende neue Partnerschaft wurde von Lagardère Sports vermittelt.

 

###

 

Über Visa Inc.
Visa Inc. (NYSE: V) ist der weltweit führende Anbieter für digitale Zahlungen. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die Welt über das innovativste, zuverlässigste und sicherste Zahlungsnetzwerk zu verbinden – zum Vorteil von Einzelpersonen, Unternehmen und ganzen Volkswirtschaften. Unser fortschrittliches globales Verarbeitungsnetzwerk VisaNet bietet sichere und zuverlässige Zahlungen in aller Welt und kann pro Sekunde mehr als 65.000 Transaktionen abwickeln. Das unermüdliche Innovationsstreben des Unternehmens beschleunigt das Wachstum des „Connected Commerce“, also der Zahlungsabwicklung über jedes vernetzte Gerät, und steht als treibende Kraft hinter dem Traum einer bargeldlosen Zukunft – überall und für jeden. Visa nutzt Marke, Produkte, Mitarbeiter, Netzwerke und Größenvorteile, um die Zukunft des Handels beim Übergang vom analogen zum digitalen Zahlungsverkehr mitzugestalten. Weitere Informationen finden Sie unter About Visa, visacorporate.tumblr.com und @VisaNews.

Über die CAF
Die Confédération Africaine de Football wurde 1957 von Ägypten, dem Sudan, Äthiopien und Südafrika gegründet und ist der Dachverband des afrikanischen Fußballs. Die 54 Mitgliedsverbände sind in sechs Gebiete auf dem ganzen Kontinent unterteilt. Der Hauptsitz befindet sich in Kairo. Schwerpunkt der Arbeit der CAF ist die Förderung der beliebtesten Sportart in Afrika: Fußball. Frauenfußball, Jugendfußball, Strandfußball und Futsal werden ebenso von der CAF betreut wie die Total CAF Champions League, der Confederation Cup und der Africa-Cup. Letzterer ist das Vorzeigeturnier der CAF und wird 2019 mit 24 ausgewählten Teams und in einem neuen Format stattfinden. Die CAF engagiert sich außerdem für die soziale Entwicklung Afrikas und rückt 2018 und 2019 das Thema „Bildung“ in den Blickpunkt. Weitere Informationen finden Sie unter www.cafonline.com und @CAF_Online.