8. Juli 2019 – Lagardère Sports, eines der weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen Sport- und Esports-Marketing, hat den Zuschlag als exklusive Agentur zur Vermarktung der kommerziellen Rechte am PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS (PUBG) PUBG Nations Cup 2019 sowie der PUBG Global Championship 2019 erhalten.

Bereits letztes Jahr hatte die Agentur erfolgreich mit der PUBG Corporation zur gemeinsamen Vermarktung der kommerziellen Rechte für deren Global-Invitational-Turnier zusammengearbeitet. Mit diesem exklusiven Deal will Lagardère Sports nun das Battle-Royale-Genre durch unilaterale Vermarktung der größten PUBG-Events 2019 in neue Dimensionen führen. Im Rahmen der Vereinbarung wird Lagardère Sports neue Geschäftsmöglichkeiten erschließen sowie bestehende Produkte von PUBG Esports kommerzialisieren.

Der PUBG Nations Cup 2019, der vom 9. bis 11. August stattfinden wird, ist ein globales Einladungsturnier, bei dem die weltbesten Spieler jedes Landes um ein Preisgeld von insgesamt 500.000 US-Dollar spielen. Die PUBG Global Championship 2019 stellt die Abschlussveranstaltung des Profi-Esports-Circuit dar. Dabei treten Teams aus der ganzen Welt im Kampf um den Titel des besten Profi-PUBG-Teams gegeneinander an.

Im Lauf der PUBG-Esports-Saison 2019 wird über das Jahr verteilt eine Reihe von Profiwettbewerben veranstaltet, die in drei Phasen und neun Regionen stattfinden: Nordamerika (NPL), Europa (PEL), Südkorea (PKL), China (PCL), Japan (PJS), Chinesisch Taipeh (PML), Südostasien, Lateinamerika (LPPS) und Ozeanien. Die besten Teams aus diesen neun Regionen nehmen im November an der Weltmeisterschaft teil.

Julian Schwartz, Central Esports Business Development Manager der PUBG Corporation: „PUBG ist eines der meistgespielten Spiele der Geschichte, und wir haben alles darangesetzt, in diesem Jahr eine globale Esports-Umgebung mit den besten Profispielern der Welt einzuführen. Unser Ziel war es, etwas zu erschaffen, das unseren großartigen Fans und Spielern gerecht wird und sie begeistert. Deshalb war es uns wichtig, eine Topagentur als Partner für unsere globalen Esports-Hauptevents zu engagieren. Lagardère Sports war aufgrund seiner Erfahrung im Bereich traditioneller Sportarten und seiner Erfolgsbilanz im Esports unsere erste Wahl. Das Unternehmen versteht, wie es den Wert unserer zentralen Assets steigern und unsere Marke wirkungsvoll präsentieren kann, um auserlesene Partnerschaften zu schließen, die im Einklang mit unserer Mission und Markenidentität stehen.“

Malcolm Thorpe, Vice President Business Development – Asien, Lagardère Sports: „Im vergangenen Jahr sind Spieleentwickler verstärkt Partnerschaften mit führenden Unternehmen eingegangen, die in der Lage sind, mithilfe ihrer Produkte, ihrer Inhalte und ihres Know-hows konkreten Wert für Videospielfans zu schaffen. Dieser fanorientierte Ansatz steht in engem Zusammenhang mit dem Bestreben vieler großer Unternehmen, neue Wege zu gehen und eine Kultur zu entwickeln, mit der sich Fans identifizieren. Die gewaltige Präsenz und Reichweite von PUBG bietet uns eine ausgezeichnete Plattform, um sowohl endemische als auch nicht endemische Marken dabei zu unterstützen, ihre Marketingziele zu erreichen.“

Die Partnerschaft mit PUBG markiert einen weiteren bedeutenden Meilenstein für Lagardère Sports bei der Ausweitung seines Esports-Portfolios. Der Sportmarketingriese arbeitet in der Region bereits mit dem weltbesten League-of-Legends-Team T1 zusammen. Seit Mai des letzten Jahres agiert Lagardère Sports zudem als kommerzieller Handelsvertreter für Team Flash, dessen FIFA-Team aus Singapur als erstes Team überhaupt eine Esports-Goldmedaille für das Land gewonnen hat.

Als eine führende Sportmarketingagentur mit 50 Jahren Erfahrung im Bereich traditioneller Sportarten verfügt Lagardère Sports über exklusiven Zugang zu mehr als 60.000 Rechteinhabern, Marken, Gastgewerben und Rundfunksendern auf der ganzen Welt. Als weltweit aktivste Full-Service-Esports-Agentur managed das Unternehmen Marketingpartnerschaften und bietet strategische Beratungsdienstleistungen für führende Teams, Publisher, Veranstalter und Unternehmen wie SAP, Shell und Foot Locker an. Durch erfolgreiche Partnerschaften mit Riot Games, RFRSH Entertainment, PUBG Corporation und vielen anderen führenden Esports-Organisationen hat die Agentur in der Videospielbranche neue Maßstäbe gesetzt.

Über PUBG Corporation
Die PUBG Corporation, ein Mitglied der KRAFTON Game Union (ehemals Bluehole Inc.), wurde 2009 als Bluehole Ginno Games, Inc. gegründet und 2017 in PUBG Corporation umbenannt. Die PUBG Corporation ist Publisher und Entwickler des 2017 auf mehreren Plattformen erschienenen Batte-Royale-Hits PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS (PUBG). Seit der Veröffentlichung hat PUBG weltweite Bekanntheit und Anerkennung erlangt, sieben Guinness-Weltrekorde erzielt und zahlreiche Videospielpreise gewonnen.

Die PUBG Corporation hat ihren Hauptsitz in Südkorea und unterhält mehrere Niederlassungen in Nordamerika, Europa, Japan und China. Derzeit arbeitet das Unternehmen an einer Reihe von Projekten, unter anderem in den Bereichen E-Sport und Produktlizenzierung, mit dem Ziel, PUBG als globales Franchise auszubauen. Weitere Informationen über PUBG erhalten Sie unter www.pubg.com.