Hamburg, 12. Juli 2018 – Der Athletics World Cup in London (14.-15. Juli 2018) wird in Deutschland per Livestream auf der offiziellen Facebook-Seite des deutschen Diskuswerfers Robert Harting übertragen. Möglich gemacht wird die Ausstrahlung dieses neuen internationalen Sportereignisses, bei dem die besten Nationen der Welt im Londoner Olympiastadion gegeneinander antreten, durch die Zusammenarbeit zwischen Robert Harting, seinem Management BTR Profisport und Lagardère Sports. Die globale Sportrechteagentur vermarket und verwaltet exklusiv die Medienrechte des Athletics World Cups.

Harting selbst wird nicht aktiv als Athlet an den Wettkämpfen teilnehmen können, möchte jedoch als Supporter der deutschen Leichtathletik eine Übertragung des Events im deutschen Markt ermöglichen und seine Bekanntheit nutzen, um die teilnehmenden deutschen Sportler zu unterstützen und dabei die größtmögliche Reichweite zu generieren. Die Übertragungen finden am Samstag und Sonntag jeweils von 20 – 23 Uhr deutscher Zeit statt.

Robert Harting, Olympiasieger und mehrfacher Welt- und Europameister im Diskuswurf, erklärt: „Jeder weiß, dass ich mir eine höhere Präsenz der Leichtathletik und mehr Sport-Vielfalt in den Medien wünsche und mich dafür einsetze. Da die Leichtathletik von den TV-Anstalten leider wieder keine Beachtung findet und den Menschen nicht frei zugänglich gemacht wird, müssen wir es halt selbst in die Hand nehmen. Ich bin froh, dass meine Agentur BTR Profisport und Lagardère Sports bereit sind, mit mir diesen neuen und innovativen Weg zu gehen.“

„Dieser Case zeigt die Chancen der Digitalisierung auf und ist ein Best Practice Beispiel für modernes Content-Marketing. Wir freuen uns sehr, zusammen mit Lagardère Sports, als Erste in Deutschland einen Livestream eines Leichtathletik-Events über die Social Media Plattform eines Sportlers umsetzen zu können. Dieses Modell wird auch zukünftig für uns, unsere Sportler und die von uns betreuten Sponsoren eine Rolle spielen“, so Marcel Göllnitz, Geschäftsführer BTR Profisport.

Nikolaus von Doetinchem, Executive Vice President Global Media bei Lagardère Sports, fügt hinzu: „Im Zuge der Digitalisierung, speziell innerhalb der Medienlandschaft, glauben wir stark an eine stetig wachsende Bedeutung von Athleten als Distributionskanäle. Wir wollen den Sport näher zu den Fans bringen, welche Sport zunehmend über digitale Kanäle konsumieren. Daher freuen wir uns natürlich sehr, dass wir für dieses Projekt mit Robert Harting eines der Gesichter der deutschen Leichtathletik gewinnen konnten und zusätzlich auf eine innovative Art und Weise eine Übertragung des Events in Deutschland sicherstellten konnten.“

Über den Athletics World Cup
Bei dem Ereignis werden acht Nationen unter einem Dach an zwei aufregenden, vollgepackten Tagen gegeneinander antreten. Das innovative, neue Format des Athletics World Cup umfasst alle Sprung- und Wurfdisziplinen, sowie alle Laufdisziplinen bis einschließlich des 1500-Meter-Laufs. Pro Disziplin stellt jede Nation jeweils nur einen Athleten und eine Athletin, die sich in direkten Finalkämpfen mit ihren Kontrahentinnen und Kontrahenten der anderen teilnehmenden Nationen messen. Der Wettkampf bietet somit ein spannendes Format, bei dem die Nationen direkt gegeneinander antreten und die einzelnen Athleten Punkte für ihre Heimatnation sammeln. Das Team mit den meisten Punkten wird am Ende zum World-Cup-Sieger gekürt. Die teilnehmenden Nationen in diesem Jahr sind Großbritannien, USA, Frankreich, Deutschland, Polen, China, Südafrika und Jamaika. Jede Nation kämpft um ein Preisgeld von insgesamt zwei Millionen US-Dollar sowie den World-Cup-Pokal, der dieses Jahr erstmals vergeben wird. Weitere Informationen unter www.athleticsworldcup.org.