London, 26. September 2018 – Die International Handball Federation IHF und die globale Sportrechteagentur Lagardère Sports haben einen umfassenden Vermarktungsvertrag geschlossen. Lagardère Sports übernimmt exklusiv die weltweite Vermarktung der Medienrechte für die IHF-Weltmeisterschaften der Jahre 2019 bis 2025. Die Vereinbarung umfasst acht globale Wettbewerbe, beginnend mit der 26. Handball-Weltmeisterschaft der Männer in Deutschland und Dänemark im Januar nächsten Jahres.

Neben der Vermarktung der Medienrechte beinhaltet die Zusammenarbeit auch die Signalproduktion für die IHF Handball-Weltmeisterschaften bis zum Jahr 2025. Zudem übernimmt Lagardère Sports in Abstimmung mit der IHF die Content-Produktion und Distribution von Highlight- und Feature-Formaten, um die Reichweite und das Fan-Engagement zu erhöhen und neue Vertriebskanäle über Social Media zu erschließen.

„Wir freuen uns sehr, unsere langjährige Partnerschaft mit der IHF auszubauen. Wir werden unsere globale Expertise im Bereich Sportmarketing und Media-Distribution nutzen, um die IHF Handball-Weltmeisterschaften den Fans auf der ganzen Welt zugänglich zu machen”, sagt David White, President Media von Lagardère Sports and Entertainment.

Die IHF-Partnerschaft erweitert das beträchtliche Portfolio von Lagardère Sports, das Sportarten wie Fußball, Golf, Tennis, Formel 1, Basketball, die Olympischen Spiele und weiter Sportgroßereignisse umfasst. Speziell im Handball verfügt die Sportrechteagentur durch unterschiedliche jahrelange Kooperationen wie beispielsweise mit dem Deutschen Handballbund, den beiden Bundesligisten Füchsen Berlin, dem THW Kiel oder auch Divisionsforeningen in Dänemark über einen reichhaltigen Erfahrungsschatz und ein weitreichendes Netzwerk mit allen relevanten Stakeholdern.

“Angesichts der umfangreichen Erfahrung der Agentur in den Bereichen Sport und Großveranstaltungen sind wir zuversichtlich, dass Lagardère Sports die IHF-Ziele erreichen wird, die Beliebtheit unseres Spiels zu erhöhen und die Präsenz des Handballs auf der ganzen Welt weiter auszubauen”, erklärt IHF-Präsident Dr. Hassan Moustafa.

Lagardère Sports beschäftigt weltweit mehr als 1.700 Mitarbeiter. In Deutschland ist Lagardère Sports Marktführer in der Sportvermarktung und an 21 Standorten vertreten. Von der Hamburger Unternehmenszentrale aus wird das Geschäft in Deutschland gesteuert und auch dort wird die IHF-Partnerschaft positiv begrüßt.

„Wir haben bislang bereits in vielfältiger Form äußerst erfolgreich mit der IHF zusammengearbeitet und die nun vereinbarte Partnerschaft bestätigt, dass der Weltverband jetzt auf unser umfassendes Know-How in allen Bereichen vertraut – von der gesamtheitlichen Rechtevermarktung bis hin zu spezifischen Content-Kreationen. Die anstehende Handball-Weltmeisterschaft der Herren in Deutschland und Dänemark 2019 ist dabei aus deutscher Sicht natürlich ein besonderes Highlight, auf das wir uns sehr freuen.“, kommentiert Robert Müller von Vultejus, Managing Director von Lagardère Sports Germany.