Hamburg, 01. Mai 2018 – Die HSV Fußball AG und Lagardère Sports haben ihre bestehende Gesamtvermarktungskooperation vorzeitig um mindestens fünf Jahre verlängert. Die globale Sportrechteagentur verantwortet bereits seit 1998 sämtliche Vermarktungsbelange des Fußballbundesligisten und sechsmaligen Deutschen Meisters und betreut den Verein zudem umfassend lokal vor Ort.

Die Verlängerung des bisher bis 2020 laufenden Vertrages steht besonders im Zeichen der gemeinsamen Zusammenarbeit hinsichtlich internationaler, innovativer und digitaler Kommunikations- und Vermarktungswege. Hierbei wird Lagardère Sports als weltweit agierende Agentur und Innovationstreiber der Branche die Markenbildung des Hamburger SV weiterhin entscheidend unterstützen. Im Zuge dessen wird der Sportrechtevermarkter nun unter anderem auch die exklusive Vermarktung des Meeting-Centres für Drittveranstaltungen mit zusätzlichem Personal übernehmen.

„Wir freuen uns, die seit zwei Jahrzehnten bestehende Partnerschaft fortzusetzen“, sagt Frank Wettstein, Vorstandsvorsitzender des Hamburger Sport-Vereins: „Lagardère Sports bekennt sich mit dieser Vertragsverlängerung zu unserem Prozess der Neuausrichtung und unterstützt den HSV insbesondere in der Einbindung internationaler Partnerschaften.“

Philipp Hasenbein, Geschäftsführer von Lagardère Sports Germany, ergänzt: „Dass wir unsere enge Partnerschaft mit dem HSV nun weiterhin längerfristig fortführen, freut uns natürlich sehr und spricht umso mehr für unsere Zugehörigkeit und Verbundenheit zum HSV. Wir haben in guten wie in weniger guten Zeiten stets vertrauensvoll zusammengearbeitet, immer zusammengehalten und gemeinsam unglaublich viel erreicht. Denn schon 1998 haben wir zusammen mit dem HSV beim erfolgreichen Umbau des Volksparkstadions innovativen Unternehmergeist bewiesen und genau mit derselben zeitgemäßen Mentalität werden wir nun – unter dem Leitbild der Neuausrichtung des Vereins – die Herausforderungen der Zukunft angehen und diese mit vereinten Kräften zum Vorteil des HSV-Markenbildes umsetzen.“